shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00 CHF
View Cart Check Out

BEITRÄGE

Siegesserie auch nach Aufstieg fortgesetzt

Obwohl Mutschellens Führung vorerst zweimal postwendend ausgeglichen wird, geht man letztlich mit einem klaren Sieg vom Platz. Mit Meisterschaftssieg Nummer 13 de suite besiegelt man den Abstieg des Gegners aus Windisch.

Für Mutschellen war das Saisonziel Aufstieg erreicht. Für den FC Windisch ging es an diesem Dienstagabend allerdings noch um viel, hätte man doch drei Punkte gebraucht um dem Abstieg in die 4. Liga noch entrinnen zu können.

Vorerst startete die Partie relativ ereignisarm. Die einzige reelle Torchance hatte Fidan Alidemaj, der eine Berisha-Flanke per Direktabnahme an den Aussenpfosten setzte. Die standesgemässe Führung erzielte nach einer knappen halben Stunde Ramin Born. Fabrice Moser sprang höher als der Torhüter und bereitete so mustergültig vor. Quasi im Gegenzug wurde der unentschiedene Spielstand wiederhergestellt. Albin Kolica überlistete mit einem Lob aus sechzehn Metern Torhüter Fabian Riesen.

Déjà-Vue in der 39. Minute: Das Heimteam ging erneut in Führung. Fidan Alidemaj legte zurück auf Fabrice Moser und dieser vollendete mit einem satten Schuss. Windisch kann allerdings wieder reagieren und den Rückstand nach kurzer Zeit wettmachen. Lukas Habegger traf per Kopf.

In der zweiten Halbzeit kam Mutschellen überzeugter aus der Kabine zurück und machte nun alles klar. Nach einer Stunde eroberte Timon Meindl den Ball und lancierte Blerim Pnishi, der das Leder gefühlvoll über den Torhüter hinweg zum 3:2 in den Maschen unterbrachte. Lediglich sechs Minuten später war es wiederum Pnishi, der für die endgültige Entscheidung besorgt war. Die Flanke von Sergio Colacino brachte er mit einer Direktabnahme zur erstmaligen Zweitoreführung im Gehäuse unter. Den Schlusspunkt setzte Sergio Colacino. Die Vorlage von Fabrice Moser schob er eiskalt zum Endstand ein.

Mutschellen beweist also auch im ersten Spiel nach dem Aufstieg Charakter. Zwei Spiele stehen nun noch auf dem Programm. Zuerst tritt man am Samstag, 10. Juni 2017, um 18.00 Uhr in Brugg an. FCM-Fans sollten sich dann den Donnerstag, 15. Juni 2017, dick in der Agenda eintragen. Dann wird um 20.15 Uhr auf der Altenburg in Wettingen das Finalspiel um den 3. Liga-Meister stattfinden. Gegner wird der Sieger aus der Gruppe 1, der FC Suhr, sein.

 FC Mutschellen – FC Windisch II   (5:2)

Burkertsmatt. – 90 Zuschauer. – SR: Morina. – Tore: 29. Born 1:0, 30. Kolica 1:1, 39. Moser 2:1, 42. Habegger, 60. Pnishi 3:2, 66. Pnishi 4:2, 86. Colacino 5:2.

Mutschellen: Riesen; Jungen (72. Meier), Meindl, Moser, Brunner; Born (68. Zimmermann), Berisha (46. Haxha), R. Pfyl, Wild, Huber (56. Colacino); Alidemaj (46. Pnishi).

Windisch II: Märki; Henkes, Todorovic, Cichonski, Alacam; Lukovic, Berisha (78. Hanzl), Kolica (78. Lleshaj), Özcan; Habegger, Mazzotta.

Bemerkungen: Mutschellen ohne Dos Santos, Aleksandrov, Garofalo, Pezzullo, Stadelmann, P. Pfyl (alle verletzt).