shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00 CHF
View Cart Check Out

BEITRÄGE

Überzeugende Leistung mit Sieg belohnt

Mutschellen legt in Spreitenbach einen bärenstarken Auftritt hin. Die Gäste dominieren den  Gegner über weite Phasen und kommen zu zahlreichen Tormöglichkeiten. Der Sieg hätte durchaus höher als 3:0 ausfallen können.

Es war erstaunlich wie viele Chancen sich Mutschellen während des ganzen Spiels herausspielen konnte. Mit schnell und druckvoll vorgetragenen Angriffen und schönen Passkombinationen gelang es immer wieder, die gegnerische Abwehr auszuspielen und gefährlich vors Tor zu kommen.

Der einzige Makel bestand darin, dass man allzu fahrlässig mit den Tormöglichkeiten umging. Alleine Thierry Huber konnte drei Mal alleine auf das gegnerische Tor losstürmen, fand aber immer wieder seinen Meister in Torhüter Hamdiu. Letzten Endes krönte aber Huber seine starke Leistung dennoch mit einem Torerfolg zum 3:0, was der endgültigen Spielentscheidung gleich kam, krönen.

Zuvor war Mutschellen früh in Führung gegangen. In der 17. Minute bereitete Gianluca Sforza für Manuel Jungen vor. Dessen Schuss konnte der Torhüter zwar parieren, jedoch lediglich vor die Füsse von Blerim Pnishi. Der Mutscheller Goalgetter liess sich diese Chance nicht entgehen und verwertete zum 0:1. Nur zehn Minuten später war es wiederum Blerim Pnishi, der die Führung ausbauen konnte. Zuerst erkämpfte er sich selber den Ball im Mittelfeld und lancierte Roger Pfyl. Der wirblige Mittelfeldspieler scheiterte aber ebenfalls alleine vor Shqiptar Hamdiu. Dessen Abwehr fand den Weg wiederum lediglich zu Blerim Pnishi, der das 0:2 erzielte.

War das Spiel zuvor noch recht ausgeglichen, war nach der Zweitoreführung nun Mutschellen die deutlich bessere Mannschaft. Allerdings verpassten es die Freiämter ihre zahlreichen Chancen in weitere Tore umzumünzen. Auf der anderen Seite stand jedenfalls die Defensive der Gäste äusserst solid und liess kaum einmal wirkliche Gefahr vor dem Tor aufkommen.

Nach drei Niederlagen zum Start kann sich die Colacino-Elf nun den zweiten Sieg de suite gutschreiben lassen. Als nächstes steht am Samstag, 16. September 2017, das Auswärtsspiel in Aarau bei den Eagles auf dem Programm. Nach verhaltenem Saisonstart hat der Gegner zuletzt einen äusserst starken Eindruck gemacht.

FC Spreitenbach –  FC Mutschellen 0:3 (0:2)

Mittlerzelg. – 80 Zuschauer. – SR: Rachid. – Tore: 17. Pnishi 0:1, 28. Pnishi 0:2, 71. Huber 0:3.

Spreitenbach: Hamdiu; Ajvazi, Kovac, Veselji, Nuhija; Bogdanovski (58. Lodi), L. Hili, Murciano, Osmani; Pjetri (74. Dushaj); K. Hili.

Mutschellen: Riesen; Jungen, Moser, Alidemaj, Brunner; R. Pfyl (60. Keller) , P. Pfyl (77. Merendino), Stadelmann, Sforza (70. Meindl), Huber; Pnishi.

Bemerkungen: Mutschellen ohne Wild, Haxha, Dos Santos, Berisha, Aleksandrov. – Verwarnungen: 30. Brunner, 34. Stadelmann, 53. Bogdanovski (alle Foul).