shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00 CHF
View Cart Check Out

BEITRÄGE

Unglückliche Heimniederlage

Mutschellen muss nach drei Siegen in Folge das Spielfeld erstmals wieder als Verlierer verlassen. Die Niederlage ist jedoch unnötig. Gegen Tabellenschlusslicht Gränichen lässt man zahlreiche beste Tormöglichkeiten aus.

Die Freiämter hatten das Spiel in der ersten Hälfte weitgehend im Griff. Blerim Pnishi nach 20 Minuten sowie Thierry Huber nach Ablauf einer halben Stunde vergaben erste Torchancen aus aussichtsreichen Positionen. Die Gäste starteten verhalten, zeigten sich aber im Abschluss deutlich effizienter: Robin Bürgisser lancierte in der 34. Minute Robin Ettle. Dieser nutze den Platz, der ihm zugestanden wurde, kaltblütig aus und erwischte Fabian Riesen unglücklich zwischen den Beinen.

Fabian Riesen stand in der Folge erneut im Mittelpunkt des Geschehens und musste zweimal mit mirakulösen Paraden eingreifen. Nach etwas mehr als einer Stunde war er dann aber wieder machtlos. Janis Christ nahm einen Abpraller mit vollem Risiko direkt und erzielte das 2:0 für seine Farben.

Die Einheimischen wurden durch diesen Gegentreffer endgültig geweckt und suchten mit Vehemenz den Anschlusstreffer. Die Riesenchance dazu bot sich Antontello Pezzullo, der nach einem Foul an Thierry Huber zu einem Penalty antreten konnte. Pezzullo aber setzte seinen Schuss aus elf Metern an die Latte. Erst rund zehn Minuten später gelang Blerim Pnishi endlich das ersehnte Erfolgserlebnis und Mutschellen war definitiv zurück im Spiel.

Jedoch fruchteten die zahlreichen weiteren Angriffsbemühungen der Colacino-Elf nicht mehr. Gianluca Sforza setzte zuerst seinen Abschluss aus nächster Nähe über das Tor. Unmittelbar danach war es Timon Meindl, der aus nächster Nähe den Ball nicht an Torhüter Dominic Gautschi vorbeibrachte. Und in der Nachspielzeit scheiterte auch noch Manuel Brunner nach einem Freistoss von Burim Haxha per Kopf.

Am kommenden Samstag, 30. September 2017, steht erneut ein Heimspiel auf dem Programm. Um 18.15 Uhr wird der FC Mellingen zu Gast auf der Burkertsmatt sein. Drei Punkte in diesem Spiel werden eminent wichtig sein, um sich nicht plötzlich in den hinteren Regionen der Tabelle wiederzufinden.

FC Mutschellen – FC Gränichen 1:2 (0:1)

Burkertsmatt. – 160 Zuschauer. – SR: Karabacak. – Tore: 35. Ettle 0:1, 66. Christ 1:1, 82. Pnishi 1:2.

Mutschellen: Riesen; Jungen, Meindl, Alidemaj (44. Moser), Brunner; Huber (68. Pezzullo) , Sforza, Garofalo (60. Haxha), Keller; R. Pfyl, Pnishi.

Gränichen: Gautschi; Velimirovic, Wehrli, Sangines, Züllig; Muscia, Christ, Ne. Keranovic, Bürgisser (88. Ni. Keranovic) ; Ettle, Salzmann (78. Füllemann).

Bemerkungen: 74. Pezzullo verschiesst Foulpenalty. – Mutschellen ohne Dos Santos, Aleksandrov (beide Aufbautraining), Zimmermann, Berisha (beide abwesend), Stadelmann (gesperrt). – Verwarnungen: 36. Salzmann, 56. Muscia.