BEITRÄGE

Besser gespielt, trotzdem verloren

Mutschellen verliert das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Kölliken mit 4:2. Vor allem in der ersten  Hälfte ist der Gast die spielbestimmende Mannschaft, verpasst es aber in dieser Phase, das Spiel in andere Bahnen zu lenken.

 Nach dem Schlusspfiff war der Frust bei den Mutscheller Spielern spürbar. Anhand der Spielanteile hätte dieses Spiel nicht verloren gehen dürfen. In der Startphase sah man einen offensiv agierenden Gast, der das Heft des Spiels von Beginn weg in die Hand nahm. In der 8. Spielminute wäre diese Überlegenheit beinahe in ein Tor umgemünzt worden. Jedoch scheiterten zuerst Luca Merendino und mit dem anschliessenden Abpraller auch Kevin Kempter aus jeweils bester Position am glänzend reagierenden Torwart des Heimteams.

So war es völlig entgegen dem Spielverlauf nach etwas mehr als einer Viertelstunde plötzlich Kölliken, das in Führung lag. Dario Dussin wurde in der Mitte zu wenig energisch angegriffen. Er fasste sich aus rund 20 Metern ein Herz und erzielte sehenswert die Führung. Nach etwas mehr als einer halben Stunde wurde Mutschellen doch noch für seine Offensivbemühungen belohnt. Timon Meindl lancierte mit einem mustergültigen Pass Luca Merendino. Alleine vor Torhüter Persichini liess er sich die Chance nicht nehmen und schob zum Ausgleich ein. Keine zwei Zeigerumdrehungen später war Roger Pfyl gar für die erstmalige Führung der Gäste besorgt. Nico Stadelmann brachte den Ball nach einem Eckball in die Mitte, wo Pfyl am schnellsten reagierte und das Spielgerät wuchtig zum 1:2 im Tor unterbrachte.

Kurze Zeit später kam Kölliken allerdings erneut aus heiterem Himmel zu einem weiteren Torerfolg. Wiederum agierte die Mutscheller Defensive ungewohnt nachlässig. Dario Picciolo profitierte vom Missverständnis und schloss ins verwaiste Tor zum neuerlichen Ausgleich ab.

Die Partie gestaltete sich nach der Pause etwas ausgeglichener. Chancen, in Führung zu gehen, hatten vorerst beide Teams. Dies gelang allerdings weder Roger Pfyl nach schöner Einzelleistung alleine vor Daniele Persichini, noch auf der anderen Seite Pal Qeta, dessen wuchtiger Schuss nur an die Torumrandung ging. Rund zehn Minuten vor dem Ende konnte Nico Stadelmann seinen Widersacher im Strafraum nur mit einem Foul stoppen. Pal Qeta brachte den fälligen Elfmeter sicher zur Führung im Tor unter. Mutschellen musste nun alles nach vorne werfen. Und tatsächlich: Kurz vor Schluss lag der Ball im Tor des FC Kölliken. Der Torjubel jedoch blieb dem Mutscheller Anhang im Halse stecken. Nico Stadelmann schloss eine gekonnte Einzelleistung mit einem Schuss ab. Fidan Alidemaj brachte den Ball mit einem Hechtkopfball im Gehäuse unter, stand jedoch bei seinem Abschluss im Abseits. So war es tief in der Nachspielzeit Ivan Almeida, der eine der sich nun bietenden Kontermöglichkeiten nutzte und mit einem Heber über Fabian Riesen hinweg zur endgültigen Siegsicherung traf.

Mutschellen zeigte alles in allem eine starke Leistung, wurde aber für einige Nachlässigkeiten hart bestraft. Der Abstand auf das führende Kölliken ist nach dieser Niederlage wieder auf sechs Punkte angewachsen. Als nächstes steht ein Heimspiel auf dem Programm. Die Colacino-Elf empfängt am Freitag, 17. Mai 2019, um 20.15 Uhr auf der Burkertsmatt den FC Mellingen.

FC Kölliken – FC Mutschellen 4:2 (2:2)

Walke. – 100 Zuschauer. – SR: Crepulja. – Tore: 17. Dussin 1:0, 33. Merendino 1:1, 35. R. Pfyl 1:2, 39. Picciolo 2:2, 78. Qeta (Foulpenalty) 3:2, 94. Almeida 4:2.
Kölliken: Persichini; R. Werthmüller, Böni, M. Werthmüller, Mujanovic; Picciolo, Dussin (48. Marku), Tishuki, Qeta; Thaqi (60. Günaydin), Hängärtner (88. Almeida).
Mutschellen: Riesen; Jungen, Moser, Meindl, Brunner (73. Garofalo); Huber (81. Alidemaj), Stadelmann, P. Pfyl, Kempter (68. Sforza); R. Pfyl; Merendino.
Bemerkungen: Mutschellen ohne Scheifele, Alidemaj, Dos Santos, B. Pnishi (Verletzt), Keller (Privat) F. Pnishi (Ferien), Kretz, Lo Presti (beide Aufgebot anderes Team) – Verwarnungen: 26. Thaqi (Unsportlichkeit), 41. P. Pfyl, 56. R. Werthmüller (beide Foul), 68. Huber, 86. Alidemaj (beide Reklamieren), 93. Picciolo (Foul).