shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00 CHF
View Cart Check Out

FC MUTSCHELLEN

Der FC Mutschellen stellt sich vor

Am 9. Oktober 1970 wurde der FC Mutschellen damals als FC Rudolfstetten im Restaurant Sternen gegründet. Bereits im Jahre 1971 wurde mit dem Bau des Fussballplatzes auf der Isleren begonnen, doch mussten die Bauarbeiten wegen der fehlenden Baubewilligung vom Gemeinderat eingestellt werden. Erst im Jahre 1974 konnten die Arbeiten mit der hälftigen Platzbeleuchtung abgeschlossen werden.

geschichtebau_460

Orginalfoto Bau Fussballplatz

Im sportlichen Bereich wechselten sich Höhen und Tiefen wie im Leben jedes Vereins ab. Vorerst war die Frauenmannschaft, die in der höchsten Liga des Landes spielte, Mitte der 80er Jahre das Aushängeschild des Vereins. Der Frauenfussball verschwand dann allerdings wieder aus den Annalen des Clubs und wurde erst im Jahr 2009 wiederbelebt. Im Herren-Fussball war kurz nach der Jahrtausendwende ein Aufschwung erkennbar, als sich der FC Rudolfstetten erstmals über mehrere Jahre in der 3. Liga behaupten konnte.

Im Juni 2008 hat sich der FC Rudolfstetten in FC Mutschellen umgetauft. Da die Vereinsmitglieder aus der ganzen Region kommen und die Gemeinden auf dem Mutschellen sehr nahe zusammengewachsen sind, war dies ein wichtiger Schritt in die Zukunft des Vereins.

Die Isleren diente dem FC Mutschellen bis ins Jahr 2011 als Heimspielstätte und war von der Infrastruktur her, gemessen an der Grösse des Vereins, nicht mehr ausreichend. Deshalb waren alle Vereinsmitglieder froh, dass man im Herbst 2011 auf die neue, topmoderne Sportanlage Burkertsmatt umziehen konnte. Die Infrastruktur ist dank einem Hauptplatz, einem Kunstrasenplatz und zwei Kleinfeldern hervorragend. Die Sportanlage gehört wohl zu einer der schönsten und modernsten in der ganzen Schweiz.

Mit dem Umzug auf die neue Sportanlage stellte sich auch der sportliche Erfolg ein. In der Saison 2012/2013 konnte der FC Mutschellen erstmals in der Vereinsgeschichte in die höchste regionale Liga, die 2. Liga, aufsteigen. Die erste Saison wurde mit dem hervorragenden 5. Rang abgeschlossen und übertraf damit die Erwartungen.

Der FC Mutschellen ist zu einem grossen Teil dank der neuen Sportanlage nochmals markant gewachsen. In der laufenden Meisterschaft 2014/2015 spielen 7 Mannschaften mit rund 160 Spielern bei den Aktiven, Senioren und Veteranen. Im Junioren- und Juniorinnenbereich stellt der FC Mutschellen mittlerweile 22 Mannschaften, in denen etwa 350 Kinder und Jugendliche ihrem Hobby nachgehen. Damit ist der FC Mutschellen gemessen an der Anzahl Mannschaften der grösste Fussballverein im Kanton Aargau.

Neben der Sportanlage Burkertsmatt trainieren und spielen nach wie vor zahlreiche Juniorenmannschaften auf den Plätzen des Schulhauses Rudolfstetten, Widen und der Kreisschule Mutschellen. Dennoch hat das enorme Wachstum des Vereins in den letzten Jahren dazu geführt, dass man mit den zur Verfügung stehenden Fussballfeldern bereits wieder an der Kapazitätsgrenze angelangt ist.

Um die Vereinsfinanzen möglichst im Lot zu halten, wird jährlich das Hallen-Juniorenturnier an zwei Wochenenden durchgeführt. Bei verschiedenen Anlässen hilft der FCM zudem bei der Organisation mit und sucht immer nach kreativen Möglichkeiten um einen Beitrag für die Vereinskasse zu erarbeiten.